Startseite

Fischgulasch

Strenggenommen ist Gulasch ein deftiger Fleischtopf mit viel Zwiebeln, Knoblauch und Paprika. Die ungarischen Hirten sollen ihn schon vor hunderten von Jahren, in riesigen Kesseln, über offenem Feuer zubereitet haben. Im Laufe der Zeit hat sich diesbezüglich einiges geändert. Gulasch – auch Goulasch oder Gulyás – isst man heut in vielen Ländern der Erde, auch dort wo Fische und Meeresfrüchte weit oben auf den Speisekarten rangieren. Leicht anzunehmen, dass sich schon vor geraumer Zeit, findige Köche und Köchinnen dieser Landstriche, zu einem zünftigen Fischgulasch haben inspirieren lassen.

 

Hier heißt das Motto :"Es muss nicht immer Fleisch sein!". Gerade Liebhaber von Fischgerichten sind hier an der richtigen Adresse! Denn auch aus Fisch kann man leckeres Gulasch bereiten. Und vor allem wenn sich Besuch ankündigt, ist dieses Fischgluasch eine willkommene Abwechslung auf dem Gästetisch. Fisch muss also nicht immer in der Pfanne gebraten werden, sondern kann bei der Zubereitung auch zu Gulasch verarbeitet werden. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen beim Kochen eines Fischgulasch gutes Gelingen!

FischgulaschTraditionelle Gulaschrezepte ,ursprünglich von Rinderhirten im Kessel gekocht, kennt man aus Ungarn. Jedoch lässt sich Gulasch statt mit Fleisch auch mit Fisch zubereiten. Verwandt mit der südfranzösischen Bouillabaisse, ist Fischgulasch die feinere Spielart, da nur das Filet vom Fisch verarbeitet wird. Deftig und dem traditionellen Gulasch am ähnlichsten ist Fischgulasch, wenn es mit Tomaten , Paprika und durchwachsenem Speck zubereitet wird. Die Variationsmöglichkeiten sind vielfältig.

Man kann beispielsweise Pilze zufügen, Spinat, Zwiebeln oder Knoblauch. Fischfond verfeinert, ebenso trockener Weißwein oder Sahne. Grundsätzlich schmeckt das Fischgulasch gut, wenn es säuerlich ist. Daher sei empfohlen, Essiggurke, saure Sahne oder Zitrone hineinzugeben. Als Gewürze eigen sich Dill und Pfeffer vorzüglich. Exotisch ist die Variante mit Kokosmilch und Curry. Filet vom Lachs und Seelachs, Schellfisch, Kabeljau, Dorsch und Heilbutt kann in der Küche ebenso problemlos verwenden werden wie Rotbarsch-und Thunfischfilet, Zander und Hecht. Shrimps geben eine besondere Note.

Besonders köstlich schmeckt das Fischgulasch, wenn verschiedene Fischsorten in den Topf kommen. Werden die Fischstücke vorher kurz angebraten, zerfallen sie nachher nicht. Von Vorteil ist die leichte und schnelle Zubereitung des Gerichts, außerdem ist es kalorienarm und hat eine kurze Garzeit. Das köstliche und sehr beliebte Fischgulasch ist auch in großen Mengen herstellbar und mithin gut geeignet für Party, Hochzeit oder die Silvesterfeier. Ist das Fischgulasch sehr deftig, reiche man Salzkartoffeln dazu. Ansonsten passen neben Kartoffeln auch Reis und Baguette. Ein trockener Weißwein schmeckt vorzüglich zum Essen. Zu Fischgulasch-Suppe kredenze man Rotwein.

.