Startseite

Leckeres Fleisch auf den Teller

Man kann sich aus verschiedenen Gründen darüber streiten, ob die fleischlose Kost die bessere Ernährungsweise ist oder nicht. Fest steht: die Mehrheit kann sich kein Essen komplett ohne Fleisch oder zumindest tierische Produkte wie Milch, Eier und Käse vorstellen. Doch wenn schon Fleisch, dann doch welches, das hochwertig und gut zubereitet ist. Die heutigen Fleischesser legen mehr denn je Wert auf Fleisch und Fleischprodukte, die durch eine hohe Qualität überzeugen. Speisen mit Fleisch von guter Herkunft schmecken einfach besser als etwa fertige Fleischgerichte aus der Tiefkühltruhe oder gar aus der Dose. Egal ob als Vorspeise oder Hauptspeise, der Genuss steht bei Fleischspeisen eindeutig im Vordergrund. Eine gute Fleischqualität macht sich an der Marmorierung, Struktur/Faserung und Feuchtigkeit eines Fleischstückes fest. Die Beschaffenheit des rohen Fleisches in diesen Merkmalen kann bereits bei genauer Betrachtung Aufschluss darüber geben, ob das fertig zubereitete Fleisch trocken oder saftig, zäh oder zart, aromatisch oder geschmacklos ist. Diese drei Punkte zu beachten, ist besonders wichtig, wenn ein Gericht wie zum Beispiel das von den Deutschen und osteuropäische Länder geliebte Gulasch überwiegend aus Fleisch zubereitet ist.

 

Gutes Fleisch für den Gulaschtopf

Der Geschmack eines Fleischgerichtes hängt im Wesentlichen von der verwendeten Fleischsorte ab. Rind- und Schweinefleisch, Geflügel oder Wild - alle Fleischsorten haben jeweils ihren eigenen unverkennbaren Geschmack, der bestimmte Gerichte zu einer Delikatesse macht oder nicht. Genießbar ist eine Fleischsorte jedoch nur, wenn die Qualität des Fleisches stimmt. Deshalb sollte man bei jedem Kauf an der Fleischtheke auf oben genannte Qualitätsmerkmale achten. Inwiefern ein Gericht den Geschmacksknospen schmeichelt, hängt noch dazu davon ab, welche Teile für dasselbige verwendet werden. Klassisches Gulasch wird aus Rindfleisch gemacht, geeignet sind die Unter- oder Oberschale, Spann-/Querrippe, Fehlrippe/Hohe Rippe oder auch das Filet vom Rind. Für welches Teil vom Rind man sich entscheidet ist dem eigenen persönlichen Geschmack überlassen. Am besten probiert man sich aus, welches davon einem im Gulaschtopf am besten mundet. Wem das zu kompliziert ist, der kann auch zum fertigen Rohgulasch greifen. Alternativ zum Rind kann man für den beliebten Fleisch-Eintopf auch andere Fleischsorten wählen. Wie wäre es beispielsweise mit Hirschgulasch, Lammgulasch oder indonesischem Schweinegulasch? Wie viele Fleischgerichte gehört auch das Gulasch zu den vielseitigen Gerichten, bei dem Einflüsse aus der internationalen Küche zu völlig neuen Geschmackserlebnissen führen können. Das Gulasch kann zudem je nach Rezept in verschiedenen Varianten zu Brot, Nudel oder Reis gereicht werden. Verschiedene Rezepte zur Fleischzubereitung gibt es hierfür in großer und leckerer Auswahl. © Sabine-Susann Singler / pixelio.de